Benetton inszeniert Kampagne zum Thema Integration
Benetton inszeniert Kampagne zum Thema Integration

04.12.2017 | Das italienische Modelabel Benetton beschäftigt sich in seiner neuen Kampagne mit dem Thema Integration. Die von Oliviero Toscani inszenierte Kampagne besteht aus zwei Motiven, die einmal Schulkinder aus einer Klasse zeigen, die aus dreizehn verschiedenen Ländern aus vier Kontinenten zeigen. Bei dem anderen Bild versammeln sich zehn Kinder, die aus Burkina Faso, den Philippine, Italien und dem Senegal stammen, um eine Lehrerin, die Pinocchio vorliest. „Das Problem der heutigen Welt ist die Integration“, erläutert der Fotograf. „Die Zukunft wird durch die Art und Weise entschieden, wie wir unsere Intelligenz zu nutzen wissen, um Unterschiede zu integrieren, indem wir Ängste überwinden.“ Die wiederbelebte Zusammenarbeit zwischen Benetton und Toscani  – der Fotograf erlangte in den 90er Jahren mit weltbekannte und aufsehenerregende Kampagnen sowie Motiven für die italienische Marke, große Berühmtheit – mit zwei Motiven, die am 1. und 7. Dezember in der in- und ausländischen Presse veröffentlicht werden. Die beiden Bilder sind das Ergebnis der ersten Phase eines größeren Projekts zum Thema Integration, das Oliviero Toscani mit der Fabrica, dem Forschungszentrum für Kommunikation der Benetton-Gruppe, vorantreiben wird. Zudem soll sich Toscani um das Image der Marke United Colors of Benetton kümmern, beginnend mit einer Produktkampagne, die im Februar 2018 gestartet wird. (Bild unten: Credit: Marco Zanin_Fabrica) https://de.benetton.com

04.12.2017