Apparel Sourcing Paris steht in den Startlöchern
Apparel Sourcing Paris steht in den Startlöchern

04.01.2018 |Die Fachmesse für Kleidung und Mode-Accessoires Apparel Sourcing Paris erwartet zur kommenden Ausgabe im Februar rund 300 Aussteller aus zehn Ländern und hat einige Optimierungen vorgenommen. „Es ist von größter Bedeutung für unsere Besucher und unsere Aussteller, dass das Angebot, das wir bei Apparel Sourcing Paris entwickeln mit der aktuellen Situation im Bekleidungsmarkt übereinstimmt. Um dies zu erreichen, haben wir das ganze Jahr über gearbeitet und prüfen potenzielle Aussteller und eine Präsenz vor Ort ermöglicht uns, konstruktive Beziehungen zu den Ländern aufzubauen, die dies am besten können. Wir freuen uns daher, einen großen Pavillon für Myanmar bereitzustellen, die im letzten September mit nur einer Delegation teilgenommen haben. Ich freue mich aber auch über die Rückkehr von neun äthiopischen Unternehmen unter der Schirmherrschaft von ETGAMA, dem nationalen Verband für Bekleidung und Textilien“, sagt Michael Scherpe, Präsident der Messe Frankfurt für Frankreich. Die nächste Messeausgabe im Februar wurde neu organisiert, um die Suche für die Besucher nach Segmenten wie Active Urban, Smart Elegant und Unterwäsche zu erleichtern. Mit bereits bestätigten Teilnehmern verzeichnet die kommende Apparel Sourcing Paris einen Anstieg von zehn Prozent. Trotz der ungewöhnlichen Eröffnung, die bereits an einem Sonntag stattfindet, bleiben die Aussteller zuversichtlich und sehen einen reibungslosen Ablauf. Bei dem Showcase ‚Shawls & Scarves‘ werden Outfitzubehörs für Kopf, Nacken und Schultern, aber auch Produkte wie Schuhe, Regenschirme, Krawatten und Handschuhe präsentiert. (Foto: © Thomas Deron) https://apparelsourcing.fr.messefrankfurt.com

04.01.2018