Atelier Gardeur expandiert in die USA
Atelier Gardeur

02.03.2017 | Robert J. Heitz soll Atelier Gardeur in den amerikanischen Markt einführen. Der Hosenspezialist möchte seine Womenswear-Kollektion in den USA lancieren und hat Heitz mit der Aufgabe betraut unter anderem ein Agenturnetzwerk aufzubauen. „Robert Heitz ist international einer der erfahrensten Köpfe der Branche und wir freuen uns, dass wir ihn von der Marke Atelier Gardeur so sehr begeistern konnten, dass er kurzerhand seinen vor einem Jahr angetretenen Ruhestand wieder aufgegeben hat“, so Gerhard Kränzle, CEO der Gardeur GmbH. Das Menswear-Segment in den Vereinigten Staaten bleibt weiterbei Jeffrey Roberts. www.atelier-gardeur.de

02.03.2017