Bugatti Holding Brinkmann auf Wachstumskurs
Bugatti Holding Brinkmann auf Wachstumskurs

31.3.2017| Das Herforder Modeunternehmen Bugatti Holding Brinkmann kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurückblicken. So stieg der Umsatz (ohne Lizenzumsätze) auf 225 Millionen Euro an (im Vorjahr: 222 Millionen) und somit schloss das Unternehmen im dritten Jahr in Folge mit einem Plus ab. „Wir haben in den vergangenen Jahren viel in die Modernisierung unserer Marken investiert. Das wird von den Kunden honoriert“, erläutern die geschäftsführenden Gesellschafter.

Leicht rückläufig entwickelte sich der Export, der 2016 bei einem Anteil von 43 Prozent und somit fast auf Vorjahresniveau. Der Rückgang wird auf die schwierige Situation in Russland zurückgeführt. Das wichtigste Exportland war erneut Italien, gefolgt von den Niederlanden und Skandinavien. Mit einer Investitionssumme von 3,8 Millionen Euro investierte die Unternehmungsgruppe vor allem in die Marke Bugatti. Im Fokus standen neben der Ausrichtung der Marke auch ein klares und zeitgemäßes Profil sowie der Ausbau des NOS-Warenprogramms. Investiert wurde in ein neues Warenlager und in ein neues Warenwirtschaftssystem, darüber hinaus in die Bereiche IT und Logistik sowie in die Gründung der Bugatti Retail GmbH. Aktuell sind 982 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt, davon 381 am Stammsitz in Herford.

Die Marke Bugatti konnte sowohl bei der Damen- als auch der Herrenmode zulegen. Aufgrund der schwierigen Witterungsbedingungen musste aber das Jackengeschäft leicht rückläufige Umsätze hinnehmen. In der Damenmode konnte das Unternehmen ein zweistelliges Umsatzplus realisieren und wichtige Key Accounts hinzugewinnen. 2016 setzte Bugatti weiterhin auf die Expansion im Retail. Die Zahl der Stores ist um vier auf 25 gestiegen. Für das laufende Jahr sind weitere neue Stores geplant, unter anderem an der deutschen Küste und auf der arabischen Halbinsel. Die Shop-in-Shop-Flächen für die Marke Bugatti sind von 530 auf 550 gewachsen. Im Bugatti Lizenzgeschäft mit inzwischen 15 Lizenzpartnern sind die Umsätze zweistellig gewachsen. Stärkste Lizenz waren auch 2016 Herren- und Damenschuhe. Sehr gut entwickelten sich zudem Lederaccessoires, Reisegepäck, Gürtel und Socken. (Bild: Die Geschäftsführung (v.l.): Klaus Brinkmann, Julius Brinkmann, Markus Brinkmann, Wolfgang Brinkmann, ©Franz Bischof) www.bugatti-fashion.com/holding/unternehmen/