Chafor: Schütt ist neuer Designer ‚Ready to Wear‘
Chafor: Schütt ist neuer Designer ‚Ready to Wear‘

10.10.2017 | Ab sofort zeichnet Niklas Florian Schütt als Designer ‚Ready to Wear‘ beim Modeunternehmen Chafor mit Sitz in München verantwortlich. Der gebürtige Hamburger und Wahlpariser hat bereits in Designteams international bekannter Modehäuser wie Lanvin, Givenchy und Paule Ka gearbeitet. Schütt begann ein Studium der Architektur an der Technischen Universität Braunschweig und studierte danach, nachdem er seine Berufung zur Mode entdeckt hatte, an den renommierten Modeschulen Central Saint Martins College und Istituto Marangoni in London und schließlich an der Êcole de la Chambre Syndicale de la Couture Parisienne, Paris und schloss dort sein Studium mit dem Master Degree ab.

2011 war er unter den Finalisten des Carnet de Mode Design-Wettbewerbs ‚Belle de Jour‘ in Paris. Seine Entwürfe wurden bereits in französischen Modemagazinen veröffentlicht und spielen bewusst mit Volumen, Längen und graphischen Elementen. Schütt berichtet in seiner Funktion an Geschäftsführerin Carmen Reiter und arbeitet vom neu geschaffenen Atelier der Marke in Paris aus. „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung, sowie darauf, den Prozess der Neuausrichtung von Chafor mitzugestalten. Den Anspruch ‚Designed in Paris - Made in Germany‘, also die Verknüpfung deutscher Qualität mit französischem Chic, und die klare Vision von Nachhaltigkeit und ethischen Grundsätzen der Marke werden wir weiter ausbauen. Heute ist es umso wichtiger Mode zu entwerfen, die neben raffiniertem Design, perfekter Umsetzung und einem 24/7 Tragbarkeitsaspekt, auch ein klare und bewusste Haltung verkörpert,“ erklärt Schütt. www.chafor.de

10.10.2017