Gardeur meldet Insolvenz an
Gardeur meldet Insolvenz an

06.10.2017 | Der Mönchengladbacher Hosenanbieter Gardeur hat Beim Amtsgericht – Insolvenzgericht – Mönchengladbach Insolvenz über das Vermögen der Gardeur GmbH, der Gardeur Service GmbH, der Gardeur Beteiligungs GmbH sowie der CDS Club du Sport Bekleidung GmbH angemeldet. „Um Gardeur dauerhaft wieder wettbewerbsfähig positionieren zu können, braucht es eine leistungs- und finanzwirtschaftliche Sanierung durch ein gesteuertes Insolvenzplanverfahren“, erläutert Gerhard Kränzle, CEO der Gardeur Gruppe. „Ziel des Sanierungsverfahrens ist, unseren bereits begonnen Restrukturierungsprozess fortzuführen, um Gardeur weiter an die wandelnden Bedingungen des Bekleidungsmarktes anzupassen.“

Das Unternehmen lässt außerdem in einer Erklärung verlautbaren, dass vor diesem Schritt „intensive Verhandlungen im Bankenkreis und mit potenziellen Investoren“ vorausgegangen waren. Die Gespräche seien aber erfolglos verlaufen. Der Geschäftsbetrieb soll trotz der vorliegenden Situation und während der Sanierungsphase weitergeführt werden. „Gardeur hat eine Zukunft! Die Insolvenz wird helfen, das bestehende Cash-Problem zu überwinden und den Standort Mönchengladbach zu erhalten“,  sagt Gerhard Kränzle. Das Geschäftsjahr 2015/16 hatte das Unternehmen am 30.9.2016 wie in den drei Vorjahren mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen.

Das Amtsgericht Mönchengladbach ist den Insolvenzanträgen der betroffenen Gesellschaften gefolgt. Als vorläufiger Insolvenzverwalter  wurde Dr. Biner Bähr aus der Kanzlei White & Case aus Düsseldorf bestellt. Dieser verschafft sich derzeit einen ersten Überblick über die aktuelle Situation der Gardeur Gruppe. Nach Unternehmensangaben sollen rückständige Löhne und Gehälter voraussichtlich bis einschließlich November 2017 über das Insolvenzgeld gedeckt sein und von einer Bank vorfinanziert werden. Die Verhandlungen hierfür sollen bereits aufgenommen sein. Die Gardeur Gruppe wurde vorinsolvenzlich beraten von den Anwälten der Kanzlei Kluth Rechtsanwälte aus Düsseldorf. Dr. Thomas Kluth und Markus Küthe zeichneten zuletzt verantwortlich für die erfolgreiche Sanierung der SinnLeffers GmbH. Zum Portfolio der Gardeur Gruppe zählen die Marken Atelier Gardeur und Thomas Rath Trousers. (Bild: Atelier Gardeur Kollektionsbilder F/S 2018) www.atelier-gardeur.de

06.10.2017