Hugo Boss startet ‚Digital Showroom‘
Hugo Boss startet ‚Digital Showroom‘

27.10.2017 | Hugo Boss lanciert heute mit seiner Marke Hugo einen digitalen Showroom in Berlin. Dort wird im Rahmen eines Pop-up Showrooms Handelspartnern und Pressevertretern die Hugo Pre-Fall 2018 Kollektion vorgestellt. Mit seinem 65-Zoll Touchscreen ähnelt der ‚Digital Showroom‘ äußerlich einem Tisch. Im Innern befindet sich eine Software, die eine komplette Kollektion anschaulich visualisiert, Farb- und Kombinationsoptionen aufzeigt und sogar eine direkte Order der Kollektionsteile ermöglicht. Die speziell für Hugo Boss entwickelte Anwendung wurde innerhalb kürzester Zeit und mithilfe der sogenannten ‚Scrum-Methode‘ umgesetzt.

Die Scrum-Methode steht für ein agiles Projektmanagement, das das Lösen von komplexen Aufgabenstellungen in einem flexiblen Rahmen in kürzester Zeit abbildet. Durch den Einsatz des digitalen Showrooms verzichtet die Marke Hugo künftig auf die Bereitstellung einer kompletten Musterkollektion für die Orderphase. Die Kollektion inklusive aller Farb- und Kombinationsmöglichkeiten wird dem Kunden nur noch digital angeboten, was Komplexitäten reduziert und höchste Flexibilität schaffen soll. Der ‚Digital Showroom‘ wird zunächst in Deutschland lanciert. Geplant ist, ab 2018 ihn weltweit zum Einsatz zu bringen. www.hugoboss.com

27.10.2017