Innatex mit neuer Plattform Xoom auf der Panorama Berlin
Innatex mit neuer Plattform Xoom auf der Panorama Berlin

28.09.2017 | Dem Impuls ihrer Aussteller folgend, wird die Innatex ihr Messeportfolio erweitern und vom 16. bis 18. Januar 2018 auf dem Gelände der Messe Berlin auf 1.000 Quadratmetern die neue Messeplattform Xoom ausrichten. Somit ist Innatex Partner der Panorama Berlin. Die Innatex, die in diesem Jahr ihr zwanzigjähriges Jubiläum feierte, gilt als die meistbesuchte Ordermesse der Branche rund um nachhaltige Textilien wie Fair & Green Fashion. Das Team der Innatex hat in den vergangenen Jahren einige Formate wie Innatex Showrooms, die regionale Orderplattform in Bern und Salzburg, entwickelt, die sich immer stark nach den Wünschen der Aussteller richten. Auch Xoom ist auf Anregung von Innatex-Ausstellern konzipiert worden. Rund 300 Aussteller waren zuletzt auf der im Juli 2017 in Hofheim-Wallau stattfindenden Innatex vertreten. „Das Konzept steht von Beginn an für Order, Information und Vernetzung“, sagt Alexander Hitzel, Projektleiter der Innatex und erklärt: „Die Brands haben sich ein Stück Innatex in Berlin gewünscht.“ Es haben sich bereits über 20 Brands für die Xoom auf der Panorama Berlin angemeldet, unter ihnen Marken wie Alma & Lovis, Lana, Dunque, Komodo, Degree Clothing und Knowledge Cotton Apparel. Außerdem wird es wie auch auf der Innatex in Hofheim-Wallau eine Partnerfläche des IVN, Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft, sowie von einigen Zertifizierern, NGOs und Medienpartnern geben. Xoom wird aber nur einen Ausschnitt der Innatex-Muttermesse abbilden. Jörg Wichmann, Geschäftsführer der Panorama Berlin, zur neuen Fläche Xoom: „Nachhaltigkeit ist bereits seit Jahren ein wichtiges Marktthema und wird in Zukunft noch mehr an Relevanz gewinnen, deshalb wollen wir dem auch auf der Panorama Berlin mehr Raum geben. Mit der Innatex haben wir einen starken und glaubwürdigen Partner gewonnen.“ www.innatex.muveo.de // www.panorama-berlin.com

Foto: Dunque Fashionshow auf Innatex #41
Fotograf: Simon Veith

28.09.2017