Maroc in Mode – Maroc Sourcing: Stärkung von Partnerschaften
Maroc in Mode – Maroc Sourcing: Stärkung von Partnerschaften

13.10.2017 | Die Messen Maroc in Mode und Marc Sourcing stehen in den Startlöchern. In knapp zwei Wochen, am 26. und 27. Oktober 2017 finden sich hier in Marrakesch Sourcing-Spezialisten aus aller Welt wieder. 150 Aussteller aus Marokko, der Türkei, Portugal, Ägypten und Belgien präsentieren ihre Neuheiten. Zu der 15. Ausgabe von Marc in Mode sowie der 14. von Maroc Sourcing stellt sich die marokkanische Textil- und Bekleidungsindustrie mit neuen Zielen auf. Die neue sektorenspezifische Strategie, gemeinsam entwickelt und eingeführt vom marokkanischen Verband der Textil- und Bekleidungsindustrie AMITH und dem marokkanischen Industrieministerium, stellt neue Strukturmaßnahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zur Verfügung, um die Wettbewerbsfähigkeit wie auch die Innovationskraft und die Kreativfähigkeiten marokkanischer Hersteller zu erhöhen. Zusätzlich werden Lücken in der Wertschöpfungskette durch die Entwicklung eines industriellen Upstreams geschlossen, um einen modernen und konkurrenzfähigen Downstream herzustellen. Die sechs momentan bestehenden ‚Ecosysteme‘, Fast Fashion, Denim, Strick, Heimtextilien, Technische Textilien und Industrielle Händler,  wurden aufgrund des historischen Know-hows des jeweiligen Sektors und ihres Potenzials sowohl auf dem Binnenmarkt als auch auf internationalen Märkten ausgewählt. Sie zielen darauf ab, die industrielle Basis zu regenerieren und die Wettbewerbsfähigkeit der existierenden Akteure zu steigern.

Im Rahmen der kommenden Maroc In Mode – Maroc Sourcing wird AMITH, der marokkanische Textile- und Bekleidungsverband, ein Memorandum of Understanding mit Messe Frankfurt unterzeichnen. Es legt den Grundstein für eine zukünftige Zusammenarbeit, deren Ziel es ist, Marokko als regionales Zentrum für Textilmessen zu positionieren. Des Weiteren ist geplant, mehr afrikanische Textilproduzenten zur Maroc In Mode – Maroc Sourcing zu bringen. Die marokkanische Textil- und Bekleidungsindustrie sieht exzellente Chancen im Aufbau weiterer Partnerschaften zur Förderung der afrikanischen Textil- und Bekleidungsindustrie.

Die marokkanische Textil- und Bekleidungsindustrie zählt nach eigenen Aussagen mehr als 190.000 Menschen, die in dieser tätig sind. Sie ist verantwortlich für ¼ des marokkanischen Warenexports und generiert 15 Prozent des BIP des Landes. Mehr als 1.600 Unternehmen mit einer Produktionskapazität von mehr als 1 Milliarde Artikel gehören der marokkanischen Textil- und Bekleidungsindustrie an. (Bild: Maroc in Mode, 2016) www.marocinmode.ma www.marocsourcing.ma

13.10.2017