Messe Frankfurt vertieft ihr Engagement in Afrika
Messe Frankfurt vertieft ihr Engagement in Afrika

30.10.2017 | Die Messe Frankfurt hat mit ihrem Portfolio von über 50 internationalen Textilmessen bereits eine enorme Präsenz und ist weltweit Marktführer für Fachmessen der Textilbranche. Nach Europa, Nordamerika und Asien intensiviert die Messe Frankfurt nun ihr Engagement in Afrika. Erst kürzlich wurde die Übernahme der Fachmessen Source Africa und ATF Expo durch die Messe Frankfurt verabschiedet und in Äthiopien konnte man einen gelungenen Start für Texworld, Apparel Sourcing und Texprocess verbuchen. Nun also eine Kooperation mit den marokkanischen Fachmessen Maroc in Mode und Maroc Sourcing. Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, sagt: „Unser Netzwerk erstreckt sich künftig über bedeutende Textilregionen Afrikas und umfasst die führenden Messen auf dem aufstrebenden Kontinent. Mit unserem Engagement in Äthiopien, Südafrika und zukünftig Marokko haben wir hervorragende Voraussetzungen geschaffen, um die positiven Entwicklungen Afrikas Textilindustrie zu unterstützen.“
www.texpertise-network.com

30.10.2017