Unifa übernimmt True Religion Germany
Unifa übernimmt True Religion Germany

26.01.2018|Die Unifa Gruppe hat zum 1. Januar dieses Jahres zu 100 Prozent die True Religion Brand Jeans Germany übernommen. Seit 2010 hielt das Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf als Joint Venture Partner 40 Prozent der Anteile des amerikanischen Premium Denimbrands True Religion Apparel Inc. und verantwortet seitdem alle Vertriebs- und Retail-Geschäfte in der DACH-Region sowie in den Beneluxländern.

Alleiniger Eigentümer ist die Unifa unter der Leitung von CEO Reinhard Haase, der ab sofort das Label unter dem Dach der Unifa Premium GmbH als TRBJ Germany GmbH präsentieren wird. Der Zukauf entspreche dem strategischen Ziel der Stärkung der Marke im Einzelhandel durch einen neuen Preisaufbau, der sich unter anderem in den Lizenz-Kollektionen bemerkbar machen soll. Die Zusammenarbeit mit dem US Mutterkonzern True Religion soll dennoch fortgeführt werden. So soll unter anderem die US-Produkt-Range weiterhin dem Handel angeboten werden. True Religion wird seit 2004 von der Unifa vertrieben. Seit 2007 in der eigens gegründeten Unifa Premium GmbH, gefolgt von dem Joint Venture. 2015 erhielt Reinhard Haase die Lizenz für alle True Religion Non Denim-Produkte sowie für eine Capsule Denim-Kollektion, die Guru Denim Inc. True Religion Brand Jeans künftig global anbieten wird. „Auf die Erfolge, die wir seit dem Jahr 2004 gemeinsam mit True Religion Apparel Inc. feiern konnten, sind wir ungemein stolz", erläutert Haase. „Mit starken Lizenz-Produkten, einer soliden Preispolitik und einem starken Team vor Ort setzen wir auf den Ausbau unseres Kundenstammes. Wir werden weiterhin strategisch in die Produktentwicklung investieren, um unsere Kunden für das Produkt begeistern zu können und die Abverkäufe weiterhin zu steigern."  In Deutschland, Österreich und der Schweiz zählt True Religion derzeit rund 250 Kunden. Darunter das KaDeWe, die Breuninger Gruppe, Zalando, Jades24 sowie Different und Staudinger. (Bild oben: True Religion Kollektion FS 2018, Bild unten: Marken-Ornigramm der Unifa)  www.unifa-fashion.com

26.01.2018