Gore-Tex stellt Färbemethode ‚Solution Dyeing‘ vor
Gore-Tex stellt Färbemethode ‚Solution Dyeing‘ vor

12.06.2017|Textilunternehmen Gore-Tex will seine Ökobilanz langfristig verbessern. Dafür stellt das Unternehmen nun eine neuartige Färbemethode namens ‚Solution Dyeing‘ vor. Hierbei werden Farbstoffe mit Nylon- oder Polyestergranulaten vermengt, bevor diese zu Garn gesponnen werden. So kann das Garn direkt nach der Färbung zu Stoff verwebt werden und die Intensität der Färbung auch dauerhaft behalten. Die neue Färbetechnologie soll bis zu 60 Prozent des Wasserverbrauchs bei einer regulären Garnfärbung einsparen. Außerdem will das Unternehmen die Kunststoffabfälle reduzieren, indem es recyceltes Nylon sowie recyceltes Polyester verwendet. Thomas Kiebler, verantwortlich für die Entwicklung der Textilien für Outdoorkleidung bei Gore Fabrics, sagt:  „Solution Dyeing hilft uns, die Umweltbilanz unserer Produkte zu verbessern. Durch die große Farbechtheit entsteht außerdem ein Produktvorteil: Dank der verbesserten Farbbeständigkeit können sich unsere Kunden noch länger über die Farbbrillanz ihrer Jacke freuen. Ökobilanz-Studien zeigen, dass das lange Tragen von Outdoor-Produkten das Beste ist, was man tun kann, um die Umwelt zu schonen.“ www.gore-tex.de

12.06.2017