Black Velvet Circus x Studio Naenna
Black Velvet Circus x Studio Naenna

06.11.2017 | Tanja Glissmann hatte schon für Alexander McQueen und LaLa Berlin gearbeitet, bevor sie vor vier Jahren ihr eigenes Label Black Velvet Circus gegründet hat. Die Inspiration der Modedesignerin liegt in den späten Sixities und in den siebziger Jahren, daher rührt auch ihr Slogan ‚Love the past – wear the future‘. Für die Frühjahr-/Sommersaison 2018 hat Tanja Glissmann gemeinsam mit Studion Naenna, eine traditionelle Manufaktur in Thailand, die Kollektion ‚Utopia Series Vol. 1‘ kreiert. Die Kollaboration ist aus einem Projekt des Goethe-Instituts entstanden. ‚Ikat/eCut‘, so der Name des Projekts, beschäftigt sich mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Textilien in Südostasien, Australien und Neuseeland. Das Goethe-Institut lud verschiedene Designer*innen ein, vor Ort drei Wochen lang mit traditionellen Produktionsstätten zusammenzuarbeiten. Die Stoffe, die für die Koop von Black Velvet Circus x Studio Naenna verwendet werden, werden in Thailand von Hand gewebt. Ein Hauptaugenmerk liegt außerdem auf den aufwendigen Stickereien, die die Kollektionsteile zieren.  
shop.blackvelvetcircus.com

06.11.2017