Hessnatur: Projektplan im Bündnis für nachhaltige Textilien vorgelegt
Hessnatur: Projektplan im Bündnis für nachhaltige Textilien vorgelegt

08.08.2017|Das nachhaltige Modeunternehmen Hessnatur hat im nationalen Bündnis für nachhaltige Textilien einen Projektplan mit seinen Zielen bis 2018 vorgelegt und hat dafür 22 Schlüsselfragen zu den Themen Chemikalien- und Umweltmanagement, Sozialstandards sowie Naturfasern benannt. Ziel ist es, gemeinsam mit den anderen Bündnispartnern die Arbeitsbedingungen zu verbessern, den Umweltschutz zu verstärken und faire Löhne zu erreichen. Um mehr Verantwortung in der textilen Lieferkette zu verankern sind mehr als 1.500 Einzelmaßnahmen geplant. „Transparenz ist der Schlüssel für konkrete Verbesserung in der Textilindustrie. Nur wenn Kunden verlässlich nachvollziehen können, wer, wo und wie ihre Kleidung produziert wird, wird sich in der Breite des Marktes mehr Verantwortung durchsetzten“, erklärt Vivek Batra, Vorsitzender Geschäftsführer Hessnatur. Bereits 2017 stimmten Hessnatur und 14 weitere Unternehmen der Veröffentlichung der eigenen ‚Roadmap‘, die die Ziele beinhaltet zu. Erst 2018 ist die Veröffentlichung für alle Mitglieder verbindlich. www.hessnatur.com

08.08.2017