Hunter: Pop-up Store als schottische Highlands
Hunter: Pop-up Store als schottische Highlands

24.10.2017 |Die britische Traditionsmarke Hunter präsentiert für vier Tage einen Pop-up Store in der Vanderbilt Hall im New Yorker Grand Central Terminal und verwandelt den Store in ein traditionelles englisches Gewächshaus. Seit dem 22. Oktober zeigt Hunter mit dem Pop-up Store eine Installation, die die schottischen Highlands darstellt und sich die Besucher durch den Klang von Regentropfen, Moss unter den Füßen und eine dunstige Atmosphäre in einer typischen schottischen Szenerie wiederfinden. Der Pop-up Store ist somit Teil einer Erlebnismarketing-Strategie, die den Kunden fesseln und das Core Concept als zeitlose Rainwear-Kollektionen positionieren soll. Mit dem Ambiente der schottischen Highlands präsentiert die britische Marke die Rainwear-Klassiker in seiner Core-Kollektion in neuen bunten Farben. Key Pieces der saisonunabhängigen Kollektion sind der Original Tall Gummistiefel, robuste gummi Jacken, Oberbekleidung aus Vinyl und der klassische Original Backpack. Neu hinzugekommen sind in diesem Jahr die Original Midlayer Jacket  und eine wasserfeste Übergangsjacke. www.hunterboots.de

24.10.2017