Lala Berlin unterstützt ‚Be an angel e.V.‘
Lala Berlin unterstützt ‚Be an angel e.V.‘

04.04.2017 | Das Berliner Modelabel Lala Berlin supporten den sozialen Verein ‚Be an angel e.V.‘. Seit April 2017 gehen über einen Zeitraum von einem Monat je 150 Euro vom Verkauf ausgewählter Schals des Labels als Erlös an den Verein. Die Schals können über den Lala Berlin-Onlineshop sowie im Lala Berlin Store in Berlin Mitte erworben werden. „Die aktuelle Lage betrifft mich als Iranerin und Immigrantin direkt. Ich möchte mit der Aktion etwas bewegen und auch anregen, nachzudenken und helfen zu wollen“, erklärt Leyla Piedayesh, Creative Director und Gründerin der Marke. Aus diesem Grund hat sie sich mit dem Berliner Verein ‚Be an angel e.V.‘ zusammengetan und ist auch aktives Mitglied des Vereins. Die in Teheran geborene Kreative flüchtete mit ihrer Familie 1979 nach der Islamischen Revolution aus dem Iran.

Mitgegründet wurde ‚Be an angel e.V.‘ vom Berliner Kultur-Journalisten Andreas Tölke. „Abgesehen davon, dass ich ganz persönlich ein Fan von lala Berlin bin, ist Leyla‘s Engagement genau das, was wir als Verein uns wünschen: Jeder macht das, was er kann und will. Genau so können wir gemeinsam etwas bewegen“, erklärt Tölke. Die Spenden werden genutzt, um humanitäre Hilfe an den Grenzen von Serbien zu leisten, wo tausende Flüchtlinge unter extremen Bedingungen auf eine Weiterreise warten. Anfang des Jahres hatte der Verein bereits einen Hilfskonvoi mit beispielsweise Kleidung, Schlafsäcken und antiseptischen Körperwaschmitteln gesendet. Die Planung und Organisation fand in Kooperation mit den Berliner Initiativen ‚Moabit hilft e.V.‘, ‚Kreuzberg hilft e.V.‘ und ‚Pack a Bag‘ statt. In Serbien wurde mit ‚Refugee Aid Serbia‘ ein glaubwürdiger, starker Partner vor Ort gefunden. www.lalaberlin.com, www.beanangel.direct

04.04.2017