Primaloft: Update des Nachaltigkeitsplans
Primaloft: Update des Nachaltigkeitsplans

05.07.2017 | Der internationale Anbieter von Komfortlösungen aus leistungsstarken Isolationsmaterialien und Funktionstextilien Primaloft hat seinen Fünf-Jahres-Nachhaltigkeitsplan aktualisiert und will bis 2020 90 Prozent aller Isolationsprodukte mit einem Anteil von 50 Prozent recycelten Fasern ausstatten. „Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung sind fest in unseren Unternehmenswerten verwurzelt. Wir versuchen bestmögliche Produkt-Performance mit möglichst minimalen Umwelteinwirkungen und gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit zu verbinden. Das beginnt mit dem konsequenten Fokussieren auf leistungsstarke und haltbare Produkte mit langem Lebenszyklus, hört aber noch lange nicht bei einem möglichst hohen Anteil an recycelten Fasern bei mindestens gleichbleibender Leistung auf. Denn wir setzen unter anderem auf einen effizienten und verantwortungsvollen Produktionsprozess über die gesamte Lieferkette hinweg, der sich nach führenden Industrie- Zertifizierungsstandards richtet“, erklärt Jochen Lagemann, Managing Director Europe & Asia von Primaloft. Aktuell enthalten mehr als 35 Prozent der Primaloft-Produkte recycelte Fasern. Zur ISPO 2017 wird die neue Version des Premium-Produkte Primaloft® Gold Insulation Active mit einem Anteil von 45 Prozent recycelter Faser in Kooperation mit der schwedischen Outdoor-Marke Haglöfs präsentiert. www.primaloft.com

05.07.2017