Stefan Cook gewinnt H&M Design Award 2018
Stefan Cook gewinnt H&M Design Award 2018

04.12.2017 | Stefan Cook ist der Gewinner des diesjährigen H&M Design Awards. Die Jury unter der Leitung von H&Ms Creative Advisor Ann-Sofie Johansson wählte den Central Saint Martins Absolventen aus acht Finalisten aus. Johansson begründet die Wahl: „Es war tatsächlich nicht einfach, eine Entscheidung zu treffen, aber jedes Jurymitglied kann bestätigen, dass Stefans Kollektion richtig erfrischend, innovativ und am besten durchgeführt herüberkam. Die Aufmerksamkeit des Betrachters ist sofort auf jedes einzelne Teil gerichtet und man ist auf jeden einzelnen Prozessen dahinter gespannt. Er ist eine sehr smarte Person, ehrgeizig aber gleichzeitig ein sehr bescheidener Mensch. Wir freuen uns alle sehr für ihn.“

Der 25-jährige Cook, der bereits unter Designgrößen wie Walter van Beirendonck, John Galliano und Maison Martin Margiela gearbeitet hat, erhält ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro. Für den Wettbewerb erarbeitete er eine Alltagsgarderoben-Kollektion für Männer, darunter eine Jeans, eine Lederjacke sowie einen Pullover in Cricket-Style und bearbeitet diese aber auf ungewöhnliche Art. So zog er einzelne Fäden aus dem Strick, um daraus einen neuartigen Mesh zu kreieren.

Der H & M Design Award wurde 2012 ins Leben gerufen, um junge Designer zu unterstützen. Jedes Jahr nehmen Studenten und Absolventen renommierter Mode- und Designhochschulen teil. www.designaward.hm.com

04.12.2017