Cotton made in Africa: Motsi Mabuse wird Markenbotschafterin
Cotton made in Africa: Motsi Mabuse wird Markenbotschafterin

11.04.2018 | Als neue Botschafterin hat Cotton made in Africa die TV-Jurorin Motsi Mabuse ernannt, die durch die Zusammenarbeit mit der Nachhaltigkeitsinitiative Frauen im Baumwollanbau unterstützen möchte. „Mit meinem Engagement für Cotton made in Africa möchte ich auf die starken Persönlichkeiten in Afrika aufmerksam machen, die am Anfang der Modeindustrie stehen. Es ist eine Herzensangelegenheit für mich, gerade die Baumwollbäuerinnen darin zu unterstützen, sich aus eigener Kraft ein besseres Leben aufzubauen. Statt Spendengeldern setzt Cotton made in Africa auf das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe und arbeitet auf Augenhöhe mit den Baumwollbauern und –bäuerinnen zusammen – eine großartige Initiative, der ich mich mit Begeisterung anschließe“, erklärt Motsi Mabuse. Für Cotton made in Africa spielt die Unterstützung der Frauen im Baumwollanbau eine zentrale Rolle, denn die Initiative fördert nicht nur den Weg zu mehr Selbstbestimmung, sondern unterstützt auch Projekte, die den Alltag der Frauen erleichtern sollen.

www.cottonmadeinafrica.org

11.04.2018