Lara Krude gewinnt DfT Award 2017
Lara Krude gewinnt DfT Award 2017

07.07.2017 | Die Siegerin des zum zehnten Mal ausgetragenen Designer for Tomorrow Awards heißt Lara Krude. Die Essenerin überzeugte die Jury unter der Schirmherrschaft der britischen Designerin Stella McCartney mit ihrer Menswear-Kollektion ‚Was bleibt‘ und setzte sich gegen die anderen Finalisten gegen Fatima Danielsson, Lisa Haas, Marcella Lobo und Fanni Varga durch.

Lara Krude widmet ihre Kollektion ihrem Großvater, einem Maßschneider für Herrenanzüge. Als Inspiration sollten der Absolventin der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg alte Stoffen und Schnittmustern ihres Großvaters dienen – all seine Arbeiten waren da jedoch längst verloren. Aus diesem Umstand hat Lara Krude schließlich eine melancholische Welt erschaffen, in der ein Mann ohne seinen Schneider leben muss. Asymmetrische Schnitte wie unterschiedlich lange Knopfleisten und Reverskragen sollen die Unsicherheit dieses Mannes unterstreichen, der verlernt hat, wie man sich anständig anzieht. Dekonstruiertes Layering sind das Ergebnis aus dieser Inspirationsreise, die letztendlich das Wissen der traditionellen die Handwerkskunst und Wissen des Großvaters widerspiegeln sollen. Als Gewinn erwartet Lara Krude ein individuelles Förderungsprogramm sowie eine eigene Modeschau bei der Berlin Fashion Week im Januar 2018. www.designer-for-tomorrow.de

07.07.2017