Hamm Reno Group: Ausstattung von Schuhflächen bei C&A

19.05.2017 | Die Hamm Reno Group (HR Group) ist eine Kooperation mit C&A eingegangen. Ab 1. September 2017 stattet die HR Group, die zu einer der größten Vertriebsgesellschaften im klassischen Schuhfacheinzelhandel (Retail) und Systemgeschäft (Wholesale) in Deutschland und Europa zählt, insgesamt 233 C&A-Filialen in Deutschland sowie 59 C&A-Filialen in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Östereich, Tschechien und der Schweiz mit einer kompletten Schuhabteilung aus.

Calida: Personelle Änderung im Wholesale & Product Management

19.05.2017 | Sebastian Prallet wird per 1. Juli 2017 die Position des Head of Wholesale bei Calida übernehmen. Der 41-Jährige sammelte erste Erfahrungen in diversen Funktionen im Bereich des internationalen Key Account Managements für die Adidas Group. Außerdem war er bei der Division Joop als Head of International Sales tätig. Zuletzt arbeitete er als Chief Wholesale Officer und Mitglied der Geschäftsleitung bei Bench.

Bugatti: Neue Lizenznehmer für Wäsche und Bademode

19.05.2017 | Die Modemarke begrüßt zwei neue Lizenzpartner. Mit der Frühjahr/Sommer-Kollektion 2018 übernimmt die MyPremium Brands GmbH, die zur Ceceba Bodywear GmbH angehört, die Bugatti Wäschekollektion als neuer Lizenznehmer. Die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Partner, der Esge GmbH, wurde in beiderseitigem Einvernehmen beendet.

Armedangels mit neuen CFO/COO

19.05.2017 | Christian Brandt verantwortet ab sofort die kaufmännische Leitung und Finanzen in der Position des Chief Financials und Operating Officers (CFO/COO) beim Eco- und Fairfashionlabel Armedangels. In seiner Funktion teilt er sich mit Unternehmensgründer Martin Höfeler die Geschäftsleitung. Letztgenannter ist weiterhin für die Bereiche Vertrieb, Produkt und Marke zuständig.

Original Penguin: Flächen bei Breuninger

19.05.2017 | Im Rahmen des Flächenkonzepts ‚Modern 50’s‘, das derzeit  in allen Häusern von Breuninger umgesetzt wird, präsentiert sich auch das US-amerikanische Label Original Penguin. So bespielt die Marke Flächen von 25 bis 30 Quadratmetern in Stuttgart, Ludwigsburg, Nürnberg und Karlsruhe. „Für unsere Shop-Partner erarbeiten wir individuelle Rabattstaffeln.

Réard  wieder im Bademoden-Geschäft

18.05.2017 | Louis Réard erfand 1946 den Bikini und revolutionierte damit die Bademode. Filmikonen wie Brigitte Bardot, Marilyn Monroe und Ursula Andress waren in den 1950er und 60er Jahren berühmte Markenbotschafterinnen und manifestierten Réard als führende Luxusbademode. Rund 70 Jahre nachdem Louis Réard sich den Bikini patentieren ließ, kehrt Réard Paris zurück – mit einer Kollektion bestehend aus 55 Produkten wie Badeanzüge, Bikinis und zwölf ergänzende Beachwear Artikel.

Greenshowroom  & EFS launchen Retail-Areal ‚Jetzt!‘

18.05.2017 | Neue Location, neue Impulse: Greenshowroom und Ethical Fashion Show starten im Sommer im Funkhaus Berlin mit einer optimierten Hallenstruktur, die eine bessere Übersicht mit neuer Segmentierung verspricht. Der Greenshowroom ist auf Contemporary fokussiert und  im vorderen Bereich der Shedhalle angesiedelt. EFS ist in Segmente wie ‚Urbanvibe‘ für Denim- und Streetwear oder auch  ‚Moderncasual‘ für Casual und Business Kollektionen unterteilt.

Ben Sherman startet deutschsprachigen Online-Shop

18.05.17|Der britische Menswear-Hersteller aus Oxford ging am Montag mit seiner deutschsprachigen E-Commerce-Plattform online. Damit brauchen Kunden aus deutschsprachigen Ländern nicht mehr im UK-Store shoppen, sondern können mit Euro statt Pfund bezahlen und müssen auch keine langen Lieferzeiten mehr in Kauf nehmen. Durch reduziertes, modisches Design findet der Verbraucher mit wenigen Klicks zum gewünschten Produkt.

Hakro wird Partner von Cotton made in Africa

18.05.17| Die Schrozenberger Hakro GmbH unterschrieb nun den Partnerschaftsvertrag mit Cotton made in Africa, kurz CMiA. Zukünftig werden T-Shirts, Poloshirts, Sweatshirts und Sweatjacken der Marke aus der CmiA-zertifizierten Baumwolle hergestellt. Diese ist frei von Gentechnik, gefährlichen Pestiziden und wird nicht mit künstlichen Mitteln bewässert.

Fred Perry x Amy Winehouse Foundation

18.05.2017 | Noch im Todesjahr von Amy Winehouse, also 2011,  wurde die gleichnamige Stiftung am Geburtstag der britischen Sängerin  gegründet. Seitdem setzt sich die Amy Winehouse Foundation für die Prävention von Alkohol- und Drogenmissbrauch ein. Engagiert sich aber auch mit rehabilitierenden Maßnahmen. Fred Perry hat nun zum wiederholten Mal eine limitierte Amy Winehouse Foundation Kollektion auf den Markt gebracht, deren Erlös in die Stiftung fließt.

Seiten