Am Mittwoch, den 10. Juli nutzte die TM ihre Präsenz auf der Panorama Fashion Fair für ein Meet & Greet am Messestand. Viele Messe-Besucher aus dem Handel, Repräsentanten führender Marken und Agenturen sowie das Messemanagement waren der Einladung gefolgt. Bei kühlen Getränken und leckeren Snacks stellte sich Verlagsleiter Michael Rieck den Gästen vor.

Der Taschenhersteller

Die Jubiläumsmodenschau im Rahmen des 10.

Geballte Inspirationen mit internationalen Trends, eine erfolgreiche Show&Buy Area und glückliche Aussteller auf einer stark frequentierten Messe - so lautet das Feedback nach drei Tagen auf der Order- und Businessplattform. Dazu Verena Malta: „Die Show&Buy Area ist das was der Markt zur Zeit braucht und wird super angenommen. Den fulminanten Erfolg, das kontinuierliche Orderverhalten und das sich positiv auswirkende flexible Flächen-Management findet Bestätigung beim Handel.

 „In seiner 10. Saison hat der Greenshowroom eindrucksvoll seine besondere Rolle im Reigen der Modemessen unter Beweis gestellt. Als etablierte Plattform verbindet der Greenshowroom wie keine andere Messe zeitgeistige Designs, progressive Geschäftskonzepte und glamouröse Fashion-Shows“, bilanziert Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Die Ankündigung der Bread & Butter, die Metropolstädte Barcelona, Berlin und Seoul als Austragungsstätten für ihre Messen zu definieren, dominierte die Diskussion im Fachkreisen während der Berlin Fashion Week.

Zum 24. Mal eröffnete die PREMIUM vom 08. – 10. Juli 2014 die Frühjahr/Sommer 2015 Saison und präsentierte ein sorgfältig kuratiertes internationales Portfolio bestehend aus 900 Brands und 1500 Kollektionen. Mit gleichbleibend hoher Frequenz war die Besucherresonanz auf der Premium unverändert gut. Der Anstieg internationaler Besucher beruht auf der erhöhten Frequenz aus Südeuropa, speziell Italien, sowie aus Übersee.

Mit mehr als 220 Brands, einer sehr hohen Besucherqualität und einem gesteigerten Auslandsanteil schloss die Children’s Fashion Cologne (CFC) am Samstag (12. Juli 2014) ihre Pforten. Die dritte Auflage der Fachmesse knüpfte an die guten Ergebnisse der ersten zwei Veranstaltungen an und bestätigte die Rolle der CFC als größte und wichtigste Business- und Orderplattform der Kindermodebranche im deutschsprachigen Raum.

Die 21. OutDoor in Friedrichshafen hat der internationalen Outdoor-Branche in Zeiten des Umbruchs einen Motivationsschub beschert. „Es wurde im Vorfeld viel darüber diskutiert, ob die vom Wachstum verwöhnte Outdoor-Industrie nun mit einer Stagnation rechnen muss.

Seiten