Bei der Frühjahrsausgabe der „Tracht & Country“ im Messezentrum Salzburg zeigten 260 Aussteller aus dem In- und Ausland die neuesten Kollektionen für die Herbst-/Wintersaison 2014/2015 im Bereich Trachten-, Landhaus-, Strick- und Walkwaren, Designer Trachten, Accessoires, Leder- und Pelzbekleidung sowie Naturtextilien.
Die Quote der der internationalen Facheinkäufer lag mit 47,0 Prozent auf traditionell hohem Niveau, wobei drei Viertel (74,6 %) aus Deutschland stammten und jeweils rund 6,3 Prozent aus Italien, anderen EU-Ländern, Nicht-EU-Ländern und aus Übersee, darunter die USA und Canada. Insgesamt wurden 3.874 Fachbesucher registriert.
Herausragende Neuheiten- und Orderplattform
Die Erwartung, dass die gute Stimmung und Dynamik, die sich schon auf der „Pre-Show ‚Tracht & Country Premiere“ im Jänner d. J. gezeigt hatte, auf der Frühjahrs-„Tracht & Country“ fortsetzen würde, fand ihre Bestätigung. „Gut neun von zehn Fachbesuchern, exakt 92,6 Prozent, haben der Besucherbefragung zufolge die Chance ergriffen, auf dieser Fachmesse einzukaufen und Aufträge zu platzieren“, berichtet Dir. Johann Jungreithmair, CEO von Organisator Reed Exhibitions Messe Salzburg.
Und er fügt kommentierend hinzu: „Das ist heutzutage für eine Fachmesse eine sehr hohe Quote, die nicht nur den Leitmessestatus der ‚Tracht & Country Frühjahr‘ unterstreicht, sondern auch zeigt, dass diese Fachmesse von den heimischen und internationalen Fachbesuchern gleichermaßen als Informations- und Orderplattform verstanden und genutzt wird.“
Hoher Anteil an Stammbesuchern und Entscheidern
Wie Gernot Blaikner, der Leiter des Geschäftsbereichs Messe bei Reed Exhibitions Messe Salzburg, anmerkt, ist, „mit 69,8 Prozent auch das Fundament an Stammbesuchern erfreulich hoch. Das beweist, für die Einkäufer und Fachhändler aus aller Welt stellt die ‚Tracht & Country‘ einen Fixtermin dar, worauf auch die überdurchschnittlich hohe Entscheiderquote von 87,3 Prozent hindeutet; denn nicht ganz die Hälfte (47,8 %) der Besucher waren selbständige Unternehmer, 16,4 Prozent Geschäftsführer, 15,7 Prozent Einkäufer und 13,4 Prozent gehörten dem Bereich Vertrieb/Verkauf an. Damit ist auch von der Besucherqualität her betrachtet die ‚Tracht & Country‘ eine Top-Fachmesse, und das zählt für die Ausstellerschaft nun einmal am meisten“.
Positive wirtschaftliche Stimmung
Der erfolgreiche Verlauf der „Tracht & Country Frühjahr 2014“ schlug sich auch in den Resultaten der Fachbesucherbefragung durch das unabhängige „market Institut“ nieder. Etwas mehr als zwei Drittel (68,7 %) bewerteten die aktuelle wirtschaftlichen Situation ihrer Branche mit sehr zufriedenstellend (Schulnoten 1 u. 2; plus 3 = 95,2 %), und etwa ebenso viele (67,9 %) erwarten für die kommenden zwölf Monate eine merkliche Besserung der Entwicklung (Noten 1 u. 2; plus 3 = 97,8 %).
Was gewiss auch erklärt, warum sich die Fachbesucher entsprechend orderfreudig zeigten. Diese interessierten sich insbesondere für Designertrachten (41,5 %), Hemden/Blusen (30,4 %) und klassische Mode (27,4 %), gefolgt von den Themen Trachtenmode (25,2 %), Hüte/Mützen (23,0 %), Landhausmode (18,5 %), sportive Trachtenmode (12,6 %), Schuhe (11,8 %), Kindertrachten (11,1 %) und Taschen/Gürtel (11,1 %).

05.03.2014